2023

Am 22. und 23. September 2024 findet bei den Vereinten Nationen in New York ein Gipfeltreffen statt, das sich mit einigen wesentlichen Zukunftsfragen der Menschheit befassen soll. Dieses als Zukunftsgipfel (Summit of the Future) apostrophierte Treffen soll der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zusätzlichen Schwung verleihen, aber über das Spektrum ihrer Ziele, der SDGs, weit hinausreichen.

Die UN-Mitgliedstaaten einigten sich in einer Resolution am 1. September 2023 darauf, dass das Ergebnis des Gipfels ein „Pakt für [...]

Am 7. und 8. Oktober 2024 (neues Datum!) soll die erste Hamburg Sustainability Conference (HSC) stattfinden. Ihr ambitionierter Anspruch ist es, das Pendant zur Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) für Nachhaltigkeitsthemen zu bilden. Ziel der Konferenz ist es nach Angabe der Organisatoren, in Zeiten zunehmender geopolitischer Krisen „einen partnerschaftlichen Austausch zwischen Vertreter*innen aus dem globalen Süden und dem globalen Norden zu strukturellen Fragen“ zu ermöglichen.

Die Konferenz ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und wird in enger [...]

Forderungen nach Reformen der internationalen Finanzarchitektur werden immer lauter. Regierungen, UN-Institutionen, Expert*innengruppen und zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren, dass das Geflecht von Institutionen und Regeln, dass heute die weltweite Geld- und Finanzpolitik bestimmt und die globalen Finanzflüsse steuert, den aktuellen Krisen nicht gewachsen ist. Die internationale Finanzarchitektur ist „veraltet, dysfunktional und ungerecht“, konstatiert der UN-Generalsekretär António Guterres.

Angesichts der Herausforderungen sind die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen dem Vorschlag des UN-Generalsekretärs gefolgt und haben die Reform der internationalen Finanzarchitektur zu einem Schwerpunktthema des [...]

Dubai 5.12.2023 - Vor dem Hintergrund der aktuell in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfindenden UN-Weltklimakonferenz (UNFCCC COP28) hat Civil Society Equity Review vor Ort den Bericht "The 2023 Fair Shares Deficit" veröffentlicht.

Im Bericht werden die bestehenden NDCs neu bewertet und die Frage danach gestellt, wie die aktuellen NDCs einer Auswahl von Ländern in Bezug auf ihren fairen Anteil hinsichtlich des Beitrags zur Bekämpfung der Klimakrise abschneiden. 

Die Berechnungen des fairen Anteils werden schließlich auch auf das Jahr 2035 ausgedehnt [...]

Dubai, 5.12.2023 - Im Rahmen eines Launching-Events auf der UN-Weltklimakonferenz (UNFCCC COP28) hat Civil Society Equity Review den diesjährigen Bericht unter dem Titel "An Equitable Phase Out of Fossil Fuel Extraction - Towards a reference framework for a fast and fair rapid global phase out of coal, oil and gas" veröffentlicht.

Im Bericht werden wissenschaftliche Erkenntnisse und soziale Gerechtigkeit berücksichtigende Daten vorgeschlagen, bis zu denen die einzelnen Länder die Förderung von Kohle, Öl und Gas beenden sollten, um die Erwärmung auf [...]

Dubai, 29.11.2023 – Ein Tag vor Beginn der Weltklimakonferenz (COP28) hat die Climate Governance Commission ihren Bericht unter dem Titel „Governing our Planetary Emergency“ veröffentlicht. Der Kommission gehören ehemalige Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen aus aller Welt an, darunter Ellen Johnson Sirleaf, Friedensnobelpreisträgerin und ehemalige Präsidentin Liberias, Xiye Bastida, Klimaaktivistin von Fridays for Future New York City, und Sharan Burrow, ehemalige Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes. Den Ko-Vorsitz der Kommission haben Mary Robinson, ehemalige Präsidentin von Irland, María Fernanda Espinosa, 73. Präsidentin [...]

Die hinreichende Mobilisierung von Klimafinanzierung bleibt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Unter den Klimaabkommen der Vereinten Nationen haben reiche Länder sich verpflichtet, den globalen Süden durch Finanztransfers beim Kampf gegen den Klimawandel und die damit einhergehenden Menschenrechtsverletzungen zu unterstützen. Das wiederholte Verfehlen des entsprechenden Ziels, 100 Milliarden US-Dollar jährlich zur Verfügung zu stellen, hat diplomatische Spannungen hervorgerufen und gehört zu den zentralen Ursachen mangelnder Erfolge im Kampf gegen den internationalen Klimawandel.

Daher ist die Debatte in vollem Gange, wie [...]

Nairobi, 20.11.2023 – Die Welt steuert auf einen Temperaturanstieg zu, der weit über den Grenzen liegt, die das Pariser Klimaschutzabkommen definiert hat - es sei denn, die Länder reduzieren ihre Treibhausgase mehr, als sie es bisher versprochen haben. Das zeigt der 14. Emissions Gap Report, den führende Klimaforscher*innen im Auftrag von UNEP verfasst haben. In ihm werden aktuelle Trends bei der Emission von Treibhausgasen untersucht und potenzielle Lösungen für die Begrenzung der globalen Erderwärmung erforscht.

Dem Bericht zufolge ist die [...]

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ANMELDUNG zur Online-Veranstaltung

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die aktuelle Reform der Weltbank birgt Potenzial für Konflikte zwischen globalem Norden und globalem Süden. Die DGVN veranstaltet gemeinsam mit dem Global Policy Forum eine Diskussion, um die Herausforderungen und Chancen dieses von Deutschland vorangetriebenen Reformprozesses zu beleuchten.

Die 1944 gegründete Weltbank hat sich von einer Wiederaufbauorganisation zu einer Entwicklungsbank gewandelt, die heute ausschließlich in Ländern des globalen Südens aktiv ist. Trotz dieser Veränderung bleibt sie unter der Kontrolle der Wirtschaftsmächte des globalen Nordens, wobei [...]

Nairobi, 02.11.2023 - Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) warnt in einem neuen Bericht vor einer massiven Finanzierungslücke bei Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Der Bericht, der die Fortschritte bei der Planung, Finanzierung und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen untersucht, zeigt auf, dass der Finanzbedarf für Klimaschutzmaßnahmen in Ländern des Globalen Südens 10-18-mal so hoch ist wie die internationalen öffentlichen Finanzmittel für diesen Bereich.

Die Kosten für Anpassungsmaßnahmen im Globalen Süden werden in diesem Jahrzehnt auf 215 Milliarden US-Dollar pro Jahr [...]

Stockholm, 8.11.2023 – Insgesamt planen die Regierungen weltweit, bis 2030 mehr als doppelt so viele fossile Brennstoffe zu produzieren, wie es mit einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5°C kompatibel wäre. Das Fortbestehen dieser globalen Überproduktion gefährdet eine gerechte Energiewende. Dies ist die Kernbotschaft des Production Gap Report 2023, den führende Umweltinstitute in Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) veröffentlichten.

UN-Generalsekretär António Guterres nennt den Report „eine erschreckende Anklage gegen den unkontrollierten Klimaleichtsinn. Die Regierungen setzen buchstäblich auf die [...]

Berlin, 9.11.2023 - Das Forum Umwelt und Entwicklung widmet sich  in einer Sonderausgabe seines Rundbriefs der Halbzeit der Agenda 2030 und seiner 17 Ziele. in der Kürze des Rundbriefs kann der Umsetzungsstand eines jeden SDGs nicht ausführlich analysiert werden. Stattdessen werfen die Autor*innen einen Blick auf die drängendsten Probleme im jeweiligen Zielbereich, schlagen mögliche Lösungswege vor, analysieren die Umsetzung auf lokaler, nationaler oder internationaler Ebene oder nehmen die Rolle Deutschlands bei der Umsetzung des jeweiligen Ziels in den Blick.

Zum [...]

Das nächste Hochrangige Politische Forum für nachhaltige Entwicklung (HLPF) wird vom 8. bis 17. Juli 2024 unter der Schirmherrschaft des UN-Wirtschafts- und Sozialrats (ECOSOC) in New York stattfinden.

Das wie immer sehr allgemein gehaltene Thema des HLPF 2024 lautet: „Stärkung der Agenda 2030 und Beseitigung der Armut in Zeiten multipler Krisen: die wirksame Umsetzung nachhaltiger, widerstandsfähiger und innovativer Lösungen."

Auf der Tagesordnung des Forums werden vor allem folgende fünf Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) stehen:

Ziel 1. Armut in [...]

Assuan, 21. Oktober 2023 - Die Einrichtung eines neuen Fonds zur Bewältigung klimabedingter Verluste und Schäden (Loss and Damage Fund, LDF) ist ins Stocken geraten. Die Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention hatten 2022 beschlossen, einen solchen Fonds zu schaffen. Dies wurde damals als historische Entscheidung gewertet. Sie setzten einen Übergangsausschuss (Transitional Committee) ein, der Empfehlungen für die Einrichtung des Fonds und seine Finanzierung erarbeiten sollte. Diese sollten bei der nächsten Klimakonferenz (COP28) vom 30. November bis 12. Dezember in [...]

Im September 2024 findet bei den Vereinten Nationen in New York ein Gipfeltreffen statt, das sich mit einigen wesentlichen Zukunftsfragen der Menschheit befassen soll. Dieses als Zukunftsgipfel (Summit of the Future) apostrophierte Treffen soll der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zusätzlichen Schwung verleihen, aber über das Spektrum ihrer Ziele, der SDGs, weit hinausreichen. Die vorgesehene Themenpalette des Gipfels reicht von der Reform der globalen Finanzarchitektur über eine neue Agenda für Frieden und internationale Sicherheit, die digitale [...]

Bonn, 16. Oktober 2023 – Zur Halbzeit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sind die Länder nur bei höchstens 15 Prozent der Zielvorgaben im Plan. Auch viele der gesundheitsbezogenen Ziele werden mit der bisherigen Politik nicht erreicht. Es fehlt vor allem an Finanzmitteln, um eine ausreichende Gesundheitsversorgung der Menschen zu gewährleisten.

Vor diesem Hintergrund veröffentlichte der Verband Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe (VENRO) ein Standpunktepapier unter dem programmatischen Titel „Internationale Gesundheitsfinanzierung muss solidarisch sein“. VENRO nennt in seinem Papier drei [...]

New York, 29. September 2023 – Der SDG-Gipfel der Vereinten Nationen, der am 18. und 19. September 2023 in New York stattgefunden hat, wäre fast an der Kontroverse über seine Abschlusserklärung gescheitert. Eine Gruppe von elf Staaten, darunter Venezuela, Russland, der Iran und Nordkorea hatte in einem Brief an den Präsidenten der UN-Generalversammlung vom 17. September 2023 die aus ihrer Sicht unausgewogene und intransparente Verhandlungsführung bei der Aushandlung der Politischen Erklärung kritisiert. Konkret bemängelten sie, dass ihre Forderung einer Verurteilung [...]

Das Eine Welt Netz NRW hat im Herbst 2023 eine Reihe von Impulsen für eine transformative Politikgestaltung in NRW zusammengetragen. Dies geschah immer unter dem Blickwinkel der Förderung global nachhaltiger Entwicklung und globaler Gerechtigkeit.

Nach den Worten des Eine Welt Netz spiegeln die Impulse die unterschiedlichen Arbeitsfelder und die große Vielfalt des Eine Welt-Engagements in Nordrhein-Westfalen wider, wenn auch ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

In dem Impulspapier werden folgende sechs Themenbereiche angesprochen:

  • Globale Verantwortung in der NRW-Agrarpolitik
  • Klimagerechtigkeit
  • Faires Wirtschaften
  • Förderung [...]

Das Vorgehen der Regierungen gegen die COVID-19-Pandemie war geprägt von nationalen und regionalen Alleingängen. Die Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO), als der übergeordneten und koordinierenden Gesundheitsinstanz, für eine gerechte und effiziente Verteilung von Impfstoffen und anderen notwendigen medizinischen Produkten zur Eindämmung der Pandemie wurden nicht eingehalten. Mehrere Regierungen, philanthropische Stiftungen und die WHO riefen kurzfristig die globale Multi-Stakeholder-Initiative (MSI) Access to COVID-19 Tools Accelerator (ACT-A) unter Beteiligung von Pharmaindustrie und weiterer MSI als zentralen globalen Mechanismus zur Eindämmung der Pandemie ins [...]

Am 18. und 19. September 2023 trafen sich Staats- und Regierungschefs bei den Vereinten Nationen in New York, um eine Halbzeitbilanz der Fort- bzw. Rückschritte bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu ziehen. Das Treffen war der zweite SDG-Gipfel seit der Verabschiedung der Agenda 2030 im September 2015.

Der SDG-Gipfel stand am Beginn einer ganzen Gipfelwoche. Es folgten drei hochrangige Veranstaltungen zum Thema globale Gesundheit, ein Hochrangiger Dialog zur Entwicklungsfinanzierung, der sogenannte Climate [...]

Berlin, 15. September 2023 - Kurz vor Beginn des Nachhaltigkeitsgipfels der Vereinten Nationen in New York hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eine neue Strategie für seine multilaterale Entwicklungspolitik vorgelegt („Starke multilaterale Entwicklungspolitik für soziale Gerechtigkeit weltweit“).

Ein Kernelement der Strategie ist nach den Worten von Entwicklungsministerin Svenja Schulze der Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit im multilateralen System. Ein zweiter Schwerpunkt der Strategie ist der Ausbau sozialer Sicherungssysteme, unter anderem durch die Unterstützung des „Global Accelerator on Jobs and [...]

Im September 2015 verabschiedeten die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Unter dem Titel Transformation unserer Welt bildet sie den aktuellen Rahmen für die globale (Nachhaltigkeits-) Politik. Das Kernstück bilden die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Bei ihnen handelt es sich um 17 Ziele und 169 Zielvorgaben, die die soziale, ökologische und ökonomische Dimension nachhaltiger Entwicklung sowie die Bereiche Frieden und internationale Zusammenarbeit umfassen.

Die Agenda 2030 ist ein Meilenstein des Multilateralismus. Aber [...]

Der neue Blogbeitrag Genügend Puste für globale Gesundheit, die alle erreicht?" von Jan-Thilo Klimisch und Peter Wiessner, zum Gipfelmarathon mit vier hochrangigen Treffen bei den Vereinten Nationen, ist verfügbar auf der Website des Aktionsbündnisses gegen AIDS

 

Ab dem 18. September 2023 treffen sich Staats- und Regierungschef*innen aus aller Welt zu einer Kette hochrangiger Veranstaltungen der UN-Generalversammlung in New York. Auch Bundeskanzler Scholz und mehrere Minster*innen werden vor Ort sein. Die Woche startet mit dem SDG-Gipfel, auf dem eine Halbzeitbilanz der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gezogen wird. Parallel dazu präsentieren zivilgesellschaftliche Vertreter*innen bei einer Global People’s Assembly ihre Erfahrungen. Es folgen eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema Globale Gesundheit, ein Dialog zur Entwicklungsfinanzierung sowie [...]

Vom 10. bis 19. Juli 2023 fand die diesjährige Tagung des Hochrangigen Politischen Forums (High-Level Political Forum, HLPF) der Vereinten Nationen statt. Das HLPF ist das zentrale UN-Gremium für nachhaltige Entwicklung und soll hauptsächlich die Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) überwachen.
In diesem Jahr tagt das HLPF zweimal, im Juli unter der Ägide des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen (ECOSOC), im September dann für zwei Tage als „SDG-Gipfel“ im Rahmen der UN-Generalversammlung [...]

In einer neuen Pressemitteilung warnt das Tax Justice Network davor, dass die Welt in den nächsten 10 Jahren Steuereinnahmen in Höhe von 4,7 Billionen US-Dollar an sogenannte Steueroasen verlieren wird, wenn die UN-Steuerkonvention nicht angenommen wird. 

Die Pressemitteilung ist in online verfügbar auf der Website des Tax Justice Network.

Eine Einschätzung zu den UN-Verhandlungen über internationale Steuerkooperation bietet außerdem ein Blog des Global Policy Forum.

 

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Den Bericht zur Halbzeitbilanz der Agenda 2030 finden Sie hier.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Am 18. und 19 September 2023 veranstalten die Vereinten Nationen in New York ihren zweiten SDG-Gipfel. Er markiert die Halbzeit bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Angesichts verschärfter geopolitischer Konflikte und unbewältigter Krisen werden Regierungen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Wissenschaftler*innen dort eine Zwischenbilanz ziehen. Was wurde bei der Verwirklichung der SDGs bislang erreicht, wo gab [...]

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Videogrüße mit Eindrücken zum Gipfel

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Am 18. und 19. September 2023 findet zur Halbzeit der Agenda 2030 und der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der SDG-Gipfel in New York statt. Die Staats- und Regierungschefs werden dort eine ernüchternde Bilanz ziehen müssen, denn um die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele steht es schlecht. Bei gleichbleibendem Tempo wird die Weltgemeinschaft bis 2030 gerade einmal 15 Prozent der 169 Unterziele erreichen können. Wird es beim SDG-Gipfel gelingen, das Ruder herumzureißen [...]

Bonn, 17. Juli 2023 - Rund 735 Millionen Menschen haben 2022 an Hunger leiden müssen. Dies zeigt der neue Welternährungsbericht 2023 (The State of Food Security and Nutrition in the World 2023), der unter anderem von der FAO, UNICEF und der WHO am 13. Juli 2023 veröffentlicht wurde.

Der Report zeigt, dass sich die Zahl der weltweit an Hunger leidenden Menschen zwischen 2021 und 2022 zwar leicht gesunken ist, dennoch waren 2022 immer noch 122 Millionen Menschen mehr [...]

Bonn, 14. Juli 2023 - Die weltweiten öffentlichen Schulden haben 2022 einen Rekordwert von 92 Billionen US-Dollar erreicht. Dies geht aus dem neuen Bericht „Welt der Schulden“ (A world of debt) der UN Global Crisis Response Group hervor.

Laut dem Bericht hat sich die weltweite Staatsverschuldung seit 2000 verfünffacht, während sich das globale BIP im gleichen Zeitraum lediglich verdreifachte. Zurückzuführen ist das Rekordhoch auf den großen Finanzierungsbedarf von Ländern infolge der multipler Krisen der letzten Jahre. Besonders betroffen sind hiervon [...]

Berlin, 13. Juli 2023 - Mit der Verabschiedung des Transformationsberichts „Internationale Verantwortung und Zusammenarbeit“ verspricht die Bundesregierung, aktiv dazu beizutragen, dass die Staatengemeinschaft beim Hochrangigen Politischen Forum für nachhaltige Entwicklung (HLPF) und beim SDG-Gipfel 2023 „ein starkes politisches Signal zur Agenda 2030 und ihrer beschleunigten Umsetzung setzt.“ Der Bericht zeigt Wege auf, wie bei der Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie die internationale Dimension stärker berücksichtigt werden kann.

Der Bericht ist das Ergebnis der Arbeit eines von sieben ressortübergreifenden Transformationsteams der Bundesregierung [...]

Bonn, 13. Juli 2023 - Zur Halbzeit der Agenda 2030 veröffentlichten die Vereinten Nationen am 10. Juli den Bericht über die Ziele für nachhaltige Entwicklung 2023 in einer Sonderausgabe (The Sustainable Development Goals Report 2023: Special Edition). Der Report ist der einzige offizielle UN-Bericht, der die weltweiten Fortschritte bei der Umsetzung der Agenda 2030 überwacht. Auf der Grundlage der neuesten verfügbaren Daten und Schätzungen bietet er eine umfassende Halbzeitbilanz der SDGs.

Diese Bilanz fällt ernüchternd aus. Die Fortschritte sind bei [...]

Bonn, 12. Juli 2023 - Der im September 2023 stattfindende „SDG-Gipfel“ der Vereinten Nationen markiert die Halbzeit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Hier werden die Staats- und Regierungschefs der Welt zusammenkommen, um die Bilanz des Umsetzungstands der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu ziehen.

Bereits diese Woche tagt das Hochrangige Politische Forum der Vereinten Nationen (HLPF), um sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie die Weltgemeinschaft die SDGs bis 2030 noch erreichen kann. Doch die Bilanz fällt negativ aus. Um [...]

Bonn, 30. Juni 2023 - Das Treffen des Hochrangigen Politischen Forums für nachhaltige Entwicklung (HLPF) findet in diesem Jahr vom 10. bis 19. Juli 2023 in New York statt. Das HLPF ist die zentrale Plattform der Vereinten Nationen für das Follow-up und die Überprüfung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Teil des HLPF ist ein dreitägiges Ministertreffen vom 17.-19. Juli 2023.

Das Thema des diesjährigen Forums lautet „Accelerating the recovery from the coronavirus disease (COVID-19) [...]

Bonn, 27. Juni 2023 - Die Freie und Hansestadt Hamburg hat erstmals einen Bericht über den Stand der Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDGs) veröffentlicht. Er erscheint in Form eines Freiwilligen Lokalen Berichts (Voluntary Local Review – VLR). VLRs wurden angelehnt an die Freiwilligen Nationalen Berichte (Voluntary National Reviews) im Umsetzungsprozess der Agenda 2030 für die kommunale Ebene entwickelt. Die freiwilligen Berichte sollen den Austausch von Erfahrungen einschließlich Erfolgen, Herausforderungen und Lehren [...]

Vom 10.-19. Juli 2023 tagt in New York das Hochrangige Politische Forum (High-Level Political Forum, HLPF) der Vereinten Nationen. Das HLPF ist die zentrale Plattform der Vereinten Nationen für das Follow-up und die Überprüfung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Teil des HLPF ist ein dreitägiges Ministertreffen vom 17.-19. Juli 2023.

Das diesjährige Forum wird bestimmt sein von der Halbzeitbilanz der Agenda 2030 und ihrer Ziele. Auf der Tagesordnung stehen insbesondere die SDGs 6 (Wasser) [...]

Bonn, 22. Juni 2023 - Das Sustainable Development Solutions Network (SDSN) hat am 21. Juni 2023 seinen neuen Bericht über nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Report, SDR) veröffentlicht. Zur Halbzeit der Agenda 2030 zieht der Bericht eine Bilanz der erzielten Fort- bzw. Rückschritte bei der Verwirklichung der SDGs. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass im dritten Jahr in Folge der weltweite Fortschritt bei den SDGs ins Stocken geraten sei. Bei keinem der 17 SDGs sind die Länder derzeit auf dem [...]

Bonn, 14. Juni 2023 - Das Bundeskabinett hat nach langwierigen internen Diskussionen die erste Nationale Sicherheitsstrategie für Deutschland beschlossen. Sie soll Deutschlands Rolle in Zeiten globaler Machtverschiebungen und systemischer Rivalität definieren und Antworten auf die vielfältigen Bedrohungen von außen liefern. Der Ansatz der neuen Strategie ist der einer Integrierten Sicherheit. Das bedeutet für die Bundesregierung, dass Sicherheit Bestandteil aller Politikbereiche sei, nicht nur von Militär und Diplomatie. Jeder Politikbereich sei von einer verschlechterten Sicherheitslage betroffen, jeder könne zur Verbesserung der [...]

Bonn, 6. Juni 2023 - Von Timon Steger

Der Globale Schutzschirm gegen Klimarisiken wurde durch Verabschiedung seiner Governance-Strukturen im Rahmen der Jahrestagung der Afrikanischen Entwicklungsbank voll einsatzfähig. Damit soll der, auf der Weltklimakonferenz 2022 vorgestellte, Schutzschirm nun beginnen, besonders vulnerable Staaten bei der Vorbereitung auf klimabedingte Schäden und Verluste zu unterstützen.

Unter deutscher Schirmherrschaft hat sich die Staatengruppe der Vulnerable 20 (V20) mit den G7-Staaten während der Weltklimakonferenz in Ägypten auf die Einrichtung eines Schutzschirms gegen Verluste und Schäden [...]

Bonn, 5. Juni 2023 – Vom 05.-15. Juni findet auf dem 58. Treffen der technischen Organe der Klimarahmenkonvention (SB58), die Vorbereitungskonferenz für die COP28 in den Vereinigten Arabischen Emiraten, statt. In diesen 10 Tagen sollen die wichtigen anstehenden Entscheidungen im internationalen Klimaschutz inhaltlich vorbereitet werden. Dafür treffen sich im World Conference Center Bonn, auf Einladung der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC), der Subsidiary Body for Implementation (SBI) und der Subsidiary Body for Scientific and Technological Advice (SBSTA).

Der im März 2023 veröffentlichte Synthesebericht [...]

Berlin, 5. Juni 2023 - Im Dezember 2022 legte die Bundesregierung ihr Konzept für ein Green/SDG Budgeting zur Verbindung von Nachhaltigkeitszielen mit dem Bundeshaushalt vor. Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) hat das Konzept nun im Auftrag des NABU in einer Studie im Hinblick auf die Kohärenz von Umwelt- und Haushaltspolitik untersucht und im Bundestag vorgestellt.

Die Analyse des FÖS zeigt, dass der Bedarf für eine konsistente Haushalts- und Finanzpolitik in Deutschland weiterhin groß ist. Während die Bundesregierung zwar verstärkt in [...]

Eine neue Studie von über 40 internationalen Wissenschaftler*innen um Johann Rockström hat die planetaren Grenzen der Erde mit Maßstäben der Gerechtigkeit verknüpft. Dabei haben sie aufgezeigt, dass die Stabilität des Erdsystems und das Wohlergehen der Menschen eng miteinander verbunden sind. Dennoch werden ihre Wechselwirkungen oft vernachlässigt. In der Studie werden gerechte Grenzen für das Erdsystem definiert. Sie sollen Stabilität gewährleisten und Menschen vor Schäden durch Veränderungen im Erdsystem schützen. Dabei wird die Idee der Gerechtigkeit auf andere Lebewesen und Ökosysteme [...]

Berlin, 10.05.2023 - Am 4. Mai hat Deutschland den Earth Overshoot Day 2023 erreicht. Das heißt, Deutschland hat für dieses Jahr sein Budget an nachhaltig nutzbaren Ressourcen und verkraftbaren Emissionen bereits jetzt verbraucht – fast acht Monate zu früh. Errechnet wird der Tag auf nationaler Ebene und global jährlich vom Global Footprint Network.

Deutschland liegt dabei im obersten Viertel aller Länder und belegt den 5. Platz der Länder mit dem größten Ressourcenverbrauch weltweit. Damit ist der ökologische Fußabdruck in Deutschland [...]

This new report Spotlight on Global Multilateralism offers critical analyses and presents recommendations for strengthening democratic multilateral structures and policies. Its contributors cover key areas such as peace and common security, reforms of the global financial architecture, calls for a New Social Contract, an inclusive digital future, the rights of future generations and the transformation of education systems. The report also identifies built-in deficiencies and weaknesses of current multilateral structures and approaches. This applies, inter alia, to concepts of corporate-influenced [...]

New York, 18. April 2023

Das Hochrangige Beratungsgremium des UN-Generalsekretärs für einen effektiven Multilateralismus (HLAB) hat am 18. April 2023 seinen lange erwarteten Abschlussbericht vorgelegt. Der Report mit dem Titel „A Breakthrough for People and Planet“ enthält umfassende Empfehlungen zur Stärkung der globalen Architektur für Frieden, Sicherheit und Finanzen, zur Schaffung einer gerechten Transformation in den Bereichen Klima und Digitalisierung und zur Gewährleistung von mehr Gerechtigkeit und Fairness in der globalen Entscheidungsfindung.

Der Report ist in sechs Themenbereiche gegliedert, in [...]

Das Department of Economic and Social Affairs (DESA) der Vereinten Nationen wird die zweite Ausgabe des globalen Berichts über nachhaltige Entwicklung (GSDR) im September 2023 offiziell vorstellen. Das genaue Datum wurde noch nicht bestätigt. Eine unbearbeitete Vorabversion des Berichts wurde den Mitgliedstaaten am 28. März 2023 übermittelt.

Der alle vier Jahre veröffentlichte GSDR wird von einer unabhängigen Gruppe von Wissenschaftler*innen erstellt, die vom UN-Generalsekretär ernannt werden, und zielt darauf ab, die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik zu stärken. Der Bericht 2023 [...]

New York, 22.-24. März 2023 – Nach 46 Jahren findet in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Wasserkonferenz der Vereinten Nationen statt. Mitveranstalter sind die Niederlande und die Republik Tadschikistan.

Die Konferenz dient als entscheidender Moment, um eine Zwischenbilanz der Umsetzung aller wasserbezogenen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, insbesondere des SDG 6 „Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“, zu ziehen. Anlässlich der Halbzeit der UN-Wasserdekade (2018-2028) soll überprüft werden, inwieweit der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung verbessert und das Recht auf eine [...]

Interlaken, 20. März 2023 - Der Weltklimarat (IPCC) hat den Synthesebericht für seinen Sechsten Sachstandsbericht (AR6) während seiner 58. Sitzung vom 13. bis 19. März 2023 verabschiedet. Er liefert düstere Prognosen.

Direkt am Anfang stellt der IPCC klar, dass die Menschheit durch ihre Aktivitäten, vor allem durch die Treibhausgasemissionen, die globale Erwärmung eindeutig verursacht hat. Auch wenn politische und gesetzliche Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels sowie Pläne für Anpassungsmaßnahmen in allen Sektoren und Regionen ausgeweitet wurden, reichen das bisherige Tempo [...]

Berlin, 15.3.2023 - Dem Schutz und der Wiederherstellung der Wasserressourcen in Deutschland muss Priorität eingeräumt werden. Die Dürresommer der letzten Jahre haben Landwirtschaft, Biodiversität und Wälder bedroht und auch die Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 und die Überschwemmungen in NRW stellten die Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen. Bundesumweltministerin Steffi Lemke betont vor diesem Hintergrund: „Wasser ist für uns lebenswichtig. Wir müssen alles dafür tun, um unser Wasser zu schützen - für uns und nachfolgende Generationen.“

Um die Wasserwirtschaft in Deutschland in Zukunft [...]

BMWK & BMUV, 06.03.2023 -

Studie analysiert die Schäden des Klimawandels: bis 2050 drohen Deutschland bis zu 900 Milliarden Euro Kosten

Dass die Folgen des Klimawandels Schäden verursachen und Kosten entstehen lassen, ist spätestens seit den Dürre- und Hitzeextremen in den Jahren 2018 und 2019 und der Überschwemmung im Ahrtal 2021 klar. Wie hoch die zu erwartenden Schäden tatsächlich sind, zeigt sich in der Studie „Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland“, die am 06.03.2023 vorgestellt wurde.

Gemeinsam haben die Gesellschaft für [...]

New York, 04.03.2023 -

"Diese Maßnahme ist ein Sieg für den Multilateralismus und für die globalen Bemühungen, den zerstörerischen Trends entgegenzuwirken, die die Gesundheit der Ozeane jetzt und für kommende Generationen bedrohen", sagte UN-Generalsekretär Guterres in seiner Erklärung am 4. März, kurz nach der Einigung im UN-Hauptquartier in New York über den Vertragsentwurf zum Schutz der Hohen See.

Unter der Hohen See werden jene Meeresgebiete verstanden, die nicht von einem Staat kontrolliert werden. Dies trifft auf ca. 60% der Ozeane [...]

Berlin, 01.03.2023 - hib Nr.151

Bei einem Gespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technologiefolgenabschätzung waren sich Expert*innen einig, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland stärker im gesamten Bildungssystem verankert werden müsse. 

Die Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und der Zivilgesellschaft verdeutlichten, dass der Nachhaltigkeitsbegriff in der Bildung weit mehr als die Umweltbildung, sondern verstärkt auch soziale, okölogische und ökonomische Aspekte und Handlungsfelder berücksichtigen müsse. 

Im Nationalen Aktionsplan (NAP) ist BNE zwar als politisches Ziel aufgeführt, die Untschiede zwischen [...]

Bonn, 15.02.2023 – Am 13. Februar 2023 veranstalteten das Global Policy Forum (GPF) Europe und das Forum Umwelt und Entwicklung in Kooperation mit dem German Institute of Development and Sustainability (IDOS) in Bonn das Fachgespräch „Vor der Halbzeit von Agenda 2030 und SDGs - Ausblick auf das UN-Nachhaltigkeitsforum und den SDG-Gipfel 2023“.

Da das Jahr 2023 die Halbzeit bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) markiert, haben Repräsentant*innen verschiedener Institutionen einen Ausblick auf [...]

IISD, 1. Februar 2023 - 

Von Marianne Beisheim und Silke Weinlich

Im Jahr 2024 werden die Vereinten Nationen den Zukunftsgipfel zum Thema "Multilateral Solutions for a Better Tomorrow" einberufen. Ziel des Gipfels ist es, die UN- und Global-Governance-Strukturen zu stärken, um alte und neue Herausforderungen besser zu bewältigen und einen Pakt für die Zukunft zu formulieren, der dazu beitragen würde, die SDGs bis 2030 voranzubringen.

Weiterlesen

Bündnispublikation 12/2022 -

Von Deutscher Bundesjugendring, VENRO & Bündnis ZukunftsBildung

Die Bundesregierung hat sich zu einer Stärkung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) verpflichtet und zu deren Verankerung in Deutschland einen Bericht veröffentlicht. Das Bündnis aus VENRO, Deutscher Bundesjugendring und ZukunftsBildung kommentiert gemeinsam in der neunen Publikation „Bildung stärken, Zukunft schaffen“ den Bericht der Bundesregierung. Es wird die Umsetzung von BNE in Deutschland bewertet und aufgezeigt, welche Leerstellen es im Bericht der Bundesregierung gibt und welche Schwerpunkte aus Sicht des [...]

Brüssel, Januar 2023 - Der Entwicklungsausschuss im Europäischen Parlament (DEVE) veröffentlicht eine in Auftrag gegebene Analyse zur Umsetzung der Agenda 2030.

Zur Analyse "Achieving the UN Agenda 2030: Overall actions for the successful implementation of the Sustainable Development Goals before and after the 2030 deadline" von Katerina Shulla, Hamburg University of Applied Sciences und Walter Leal Filho, Manchester Metropolitan University

 

 

Bonn, 24. Januar 2023 - Newsletter DGVN

Die Pandemie hat ebenso wie viele andere Krisen aufgezeigt: Die Gegenwart und noch mehr die Zukunft der heutigen jungen Generation ist von großer Unsicherheit geprägt. Um die Krisen der Zukunft zu bewältigen und die Welt auf einen nachhaltigen Entwicklungspfad zu bringen, brauchen Kinder und Jugendliche hochwertige Bildung.

Weiterlesen

Berlin, 18.01.2023 - Bundeskanzler Olaf Scholz hat die 15 neuen Mitglieder des Rats für Nachhaltige Entwicklung (RNE) für eine Amtsperiode von drei Jahren berufen. Diese Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens werden in ihrer Funktion als Mitglieder des RNE die Bundesregierung zur Nachhaltigkeitspolitik beraten.

Zur Liste der Ratsmitglieder

 

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

*DIE VERANSTALTUNG LIEGT IN DER VERGANGENHEIT*

Eine Zusammenfassung finden Sie auf 2030agenda.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das Jahr 2023 markiert die Halbzeit bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Angesichts verschärfter geopolitischer Konflikte und unbewältigter Krisen werden Regierungen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Wissenschaftler*innen Zwischenbilanz ziehen. Was wurde bei der Verwirklichung der SDGs bislang erreicht, wo gab es Rückschläge, welche politische Relevanz hat die Agenda 2030 überhaupt noch in Zeiten der „Zeitenwende“?

Die Vereinten Nationen werden sich mit [...]

Das UN Department of Economic and Social Affairs (DESA) hat zum Jahresbeginn neun wichtige Veranstaltungen zu nachhaltiger Entwicklung hervorgehoben. 

Hier finden Sie die Liste der Veranstaltungen im Jahr 2023.