The United Nations – a 70-year-old institution – has reached an inflection point and like other institutions, is facing challenges in rapidly demanding times, challenges to which it must adapt in order to survive. Some Member States are asking if this important institution will maintain its relevance and credibility. They’re asking whether the UN development system will be able to be country-led and to deliver to all countries, and in particular demonstrate its commitment to implementing the 2030 Agenda for [...]

Dokumentation einer Podiumsdiskussion zum Internationalen Friedenstag 2015

Am 25. September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen die 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung mit 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) – ein historisches Ereignis. Nur fünf Tage vorher, am 20. September 2015, veranstalteten wir – die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt), Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und das Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert Stiftung – unsere jährliche Podiumsdiskussion zum Internationalen Friedenstag im Rahmen der Bonner Friedenstage.

Frieden ist nicht nur ein eigenständiges Ziel, sondern ein Leitmotiv der [...]

Die Zeichen stehen wieder einmal auf Sturm. Sinkende Rohstoffpreise, stagnierendes Wachstum und eine durch die Niedrigzinspolitik befeuerte zunehmende Staatsverschuldung in Schwellen- und Entwicklungsländern könnten viele dieser Länder in Kürze in eine neue Staatsschuldenkrise reißen. Dies wäre angesichts wachsender Ungleichheit und vielerorts fortbestehender Armut eine fatale Entwicklung, denn eine exzessive Staatsverschuldung ist ein zentrales Hemmnis für nachhaltige Entwicklungsprozesse. Rückzahlungsverpflichtungen belasten die Staatshaushalte schwer. Im Jahr 2014 überstieg der gesamte Schuldendienst aller Entwicklungs- und Schwellenländer mit 609 Milliarden US-Dollar, die in diese [...]

By Barbara Adams and Sarah Dayringer

Less than one month ago the UN Commission on the Status of Women (CSW) adopted its “ agreed conclusions” on “Women’s empowerment and the link to sustainable development.”

From 18-20 April, the Financing for Development Forum (FfD Forum) will provide an early test on the commitment and ability of Member States and the UN system to finance the 2030 Agenda for Sustainable Development and address structural obstacles to development. 

The CSW Agreed [...]

Forderungspapier von VENRO und Deutschem Behindertenrat

In diesem gemeinsamen Forderungspapier formulieren der Deutsche Behindertenrat (DBR) und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) Anforderungen an die Fortschreibung der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie im Hinblick auf die Inklusion von Menschen mit Behinderungen.

Präambel

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen (UN) die 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung mit ihren Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) beschlossen. Diese Ziele gelten global für alle UN-Mitgliedstaaten und sind somit sowohl in Deutschland als auch durch Deutschland im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit umzusetzen.

Zentrales [...]

During the session on “accountability and transparency of multi-stakeholder partnerships” held in the framework of the Partnership Forum at the UN, Barbara Adams from Global Policy Forum and Social Watch said that partnerships are based in a win-win dynamic but there is a need to understand of what is “win-win”.

20160331-Barbara-Adams-ECOSOC-Partnership-Forum from Social Watch on Vimeo.

Would be beneficiaries of such initiatives have to be included, she argued. “We need to look and see how the contribution of partnerships [...]

Welche Signale Deutschland jetzt international setzen sollte

Von Marianne Beisheim

Beim Nachhaltigkeitsgipfel der Vereinten Nationen (VN) im September 2015 haben die Staats- und Regierungschefs und -chefinnen aller Mitgliedstaaten die 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Auch die Bundesregierung hat zugesichert, die Umsetzung rasch angehen zu wollen, sowohl in Deutschland als auch weltweit mit Partnern und deutscher Unterstützung. Kanzlerin Merkel kündigte an, ehrgeizige Umsetzungsanstrengungen bereits im Juli in New York vorstellen zu wollen. Welche Impulse wären hierbei wichtig, um eine ambitionierte Umsetzung der Agenda so gut wie möglich voranzubringen?

Global Policy Watch Briefing #10

By Barbara Adams and Karen Judd

On 11 March 2016 the UN Statistical Commission agreed “as a practical starting point” with the proposed global indicator framework by which to measure progress towards the 17 goals and 169 targets of the 2030 Agenda for Sustainable Development. It recognized that the development of a robust and high quality indicator framework is a process that will need to continue over time and authorized the Interagency and Expert Group for Sustainable Development [...]

VENRO Standpunkt Nr. 2/ März 2016

Die Diskussion um die Instrumente zur Messung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG), einem der Kernelemente der Agenda 2030, hat an Fahrt aufgenommen. Die Inter-Agency and Expert Group on SDG Indicators (IAEG-SDGs) der Vereinten Nationen (UN) hat am 19. Februar 2016 ihre Vorschläge für diese globalen Indikatoren vorgelegt. In den seit Anfang 2015 laufenden Beratungen der Expertengruppe hat sich gezeigt, dass es nicht möglich war, den hoch politischen Prozess der Auswahl und Ausgestaltung der Indikatoren durch die Überweisung an ein [...]

Improving accountability and transparency

In support of the upcoming ECOSOC Partnership Forum (March 31, 2016), researchers Marianne Beisheim and Nils Simon have prepared an independent paper to inform and stimulate a debate around "ways to improve, inter alia, transparency, accountability and the sharing of experiences of multi-stakeholder partnerships and on the review and monitoring of those partnerships." The paper defines and differentiates types of multi-stakeholder partnerships, identifies reasons for their successes and/or failures, briefly recaps the history of the UN’s involvement in those partnerships [...]

During the United Nations observance of International Women’s Day 2016, Barbara Adams from Global Policy Forum and Social Watch addresses the obstacles to Women’s Rights: the unfair global trade and investment system and the lack of a debt workout mechanism deviate the resources that should ensure an universal social protection floor.

Obstacles to Women's Rights and to the SDGs. Barbara Adams at the UN. March 8, 2016 from Social Watch on Vimeo.

By Karen Judd and Sarah Dayringer

Throughout the 2030 Agenda for Sustainable Development is the commitment to the integrated nature of sustainable development. The challenge of how to capture this has shown some interesting dynamics, most recently in regard to the global indicators. Statisticians have sought to integrate their work across indicators on decent work and social protection, which can be found in SDGs 1, 2, 3, 4, 5, 8, 9, and 16. Similarly indicators on gender equality go across [...]

Welcome to Drupal

No front page content has been created yet.
Follow the User Guide to start building your site.