Nicht auf der Höhe

Deutschland vor dem Nachhaltigkeitsgipfel der Vereinten Nationen
Forum Umwelt und Entwicklung, Global Policy Forum, DNR, VENRO, BUND, Nabu, Brot für die Welt, Welthungerhilfe, WWF
Konferenzlogo
Konferenzlogo
Zivilgesellschaftlicher Gipfel
Kaiserin Friedrich Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin

Das Nachhaltigkeitsjahr 2019 muss für einen klaren Appell an die Bundesregierung genutzt werden: Sie muss mehr Bewegung in die Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung bringen und die internationale Verantwortung Deutschlands für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit zu einem wichtigen Kriterium ihrer politischen Entscheidungen machen. Bereits jetzt verstärkt sich die Sorge, einzelne Ziele im Jahr 2020 bzw. 2030 nicht mehr zu erreichen. Die große transformative Wirkung, die von der Agenda 2030 ausgehen sollte, lässt weiter auf sich warten.

Vor diesem Hintergrund wollen wir die Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Akteuren, die die Umsetzung der Agenda 2030 in, mit und durch Deutschland begleiten und voranbringen, zusammenbringen, um gemeinsam an die Verpflichtungen der Regierungen aus dem Jahr 2015 zu erinnern. Der Gipfel soll eine Plattform für Austausch und Strategieentwicklung bieten. Mit verschiedenen Dialogformaten mit politischen Entscheidungsträger*innen und der Veröffentlichung einer gemeinsamen Erklärung wollen wir gezielt Akzente für eine umfassende Nachhaltigkeitsdebatte in Deutschland setzen.

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier: VERANSTALTUNGSWEBSEITE


Programm

10:30 – 11:00

Begrüßung und Einführung in die Konferenz

Veranstalter


11:00 – 12:30

Von Erfolgen lernen

Strategische Analyse erfolgreicher NGO-Arbeit anhand von folgenden Beispielen

  • Netzwerken und Öffentlichkeitsarbeit
  • Gesetzgeberische Prozesse
  • Bürgerbeteiligung auf lokaler Ebene
  • Kampagnen
  • Nachhaltigkeit in die Praxis bringen

Moderation: Marie-Luise Abshagen, Forum Umwelt und Entwicklung


12:30 – 14:00

Mittagessen

mit Überraschungsaktion


14:00 – 15:45

Von Worten zu Taten: SDGs umsetzen!

World-Café: Austausch mit den Ressortkoordinator*innen Nachhaltigkeit verschiedener Bundesministerien


15:45 – 16:15

Kaffeepause


16:15 – 18:00

Diskussion der Gipfel-Erklärung

Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (BMU) im Gespräch mit Ellen Ehmke (Oxfam), Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe) und Luisa Neubauer (Fridays for Future – angefragt)

Abschlussstatement durch Parlamentarische Staatssekretärin Maria Flachsbarth (BMZ)

Moderation: Tanja Samrotzki


Ab 18:00

Empfang und Ausklang des Tages

Eine gemeinsame Veranstaltung von

Logos Veranstalter